Campingplatz Eulenburg

10 Dezember 2009

THW im Einsatz - große Aufregung auf dem Campingplatz

Ein kühler Novembernachmittag. Dämmerung. Gemütliches Zusammensitzen in der Gast- und Kaminstube "Zur Eule". Die Tür geht auf: "Rolf, ich glaube, wir haben ein Problem...". Damit war`s vorbei mit der Gemütlichkeit. Durch den Sturm der vergangenen Tage hatte sich ein Baum gelöst, eine ca. 20 Meter hohe Pappel, die außerhalb des Campingplatzes stand, hing in ca. 20 Grad Schräglage zwischen zwei anderen Bäumen und wurde nur noch durch einige kleinere Äste gehalten. Direkt in Fallrichtung stand ein Wohnwagen von Jahrescampern, die gerade am Wochenende davor noch zu Besuch waren.




Was tun? Den Baum fällen war ausgeschlossen. Er musste von oben abgetragen werden. Aber da gab es natürlich viele unterschiedliche Meinungen. So auch zunächst bei dem zu Hilfe geholten THW. Das machen wir morgen, wir brauchen einen Steiger, ... . Bei näherem Hinsehen waren sich dann alle einig. Es muss sofort etwas geschehen, sonst haben wir morgen 2 Wohnwagen (!).
In vorbildlicher Zusammenarbeit und Hilfsbereitschaft haben dann das THW Osterode und  THW Clausthal-Zellerfeld gemeinsam mit ihrem Steiger in mühevoller und sehr kompetenter Sicherungs- und Fällarbeit den Baum von oben her abgetragen. Das letzte Stück hing endlich am Steiger und wurde von unten abgetragen.

Dem THW im Harz sei Dank
Dazu musste man allerdings erst auf die andere Seite des Grabens, es wurde eigens dafür eine Brücke  gebaut und jemand musste in das eiskalte Wasser.
Gegen 23.00 Uhr gab es Entwarnung, die Notsituation war bereinigt. Rolf Grönig bedankte sich bei den ehrenamtlichen Helfern des THW für die große Einsatzbereitschaft und die Kompetenz, mit der die schwierige Situation ohne Schaden gemeistert wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Feed-back!